Material-Guide

Natürliche Materialien

  • Alpaka

    Alpaka kommt aus Südamerika und sieht aus wie ein kleines Lama. Alpaka-Wolle ist ein Material, das sich weich und seidig anfühlt, aber tatsächlich fest und stark ist. Aufgrund der geringeren Energiezufuhr stellen Alpakas im Vergleich zur Schaf- und Ziegenzucht weniger Anforderungen an den Wasser- und Futterverbrauch.

    Pflege

    Alpakakleidung sollte mit der Hand in kaltem Wasser und unter Verwendung geeigneter Waschmittel gewaschen werden, wobei jede Form des Auswringens zu vermeiden ist. Lassen Sie sie dann allmählich in horizontaler Lage im Schatten trocknen. Wenn das Material richtig gepflegt wird, ist es weniger anfällig für Pilling und Schrumpfung.

    Vorteile

    leichtes aber starkes Material
    hohe Isolierung
    eine breite Palette von Farben von Braun über Grau bis Creme

    Nachteile

    kann jucken
    anspruchsvoller zu pflegen

    Nachhaltigkeit

    Alpakas benötigen keine sogenannten chemischen Bäder, um Lanolin oder Fett aus ihrer Wolle zu entfernen, wie dies bei Schafen und Ziegen der Fall ist Alpakas werden nur an wenigen Orten auf der Welt gezüchtet, was sie zu einem seltenen Gut macht, das oft einen langen Weg zurücklegen muss, um zum Produktionsort zu gelangen.

  • Bambusfaser

    Bambus ist ein natürliches Material, das aus Bambuspulpe gewonnen wird. Es wird oft als nachhaltiges Material kommuniziert, aber das ist nicht immer der Fall. Der Mehrheitsexporteur ist China.

    Pflege

    Es wird empfohlen, Bambuskleidung bei bis zu 30°C zu waschen (Tipp: auf links waschen). Höhere Temperaturen können die Faser beschädigen. Von der Verwendung von Weichspülern und anderen Weichmachern ist abzuraten, da sie die Fasern beschädigen können. Es ist auch ratsam, langes Einweichen oder Vorwaschen zu vermeiden. Danach ist es ratsam, die Kleidung an einem sonnigen Ort im Freien trocknen zu lassen. Bügeln oder chemisches Bleichen wird nicht empfohlen, da dies zu einer Verschlechterung des Materials führen kann. Gleichzeitig ist dieses Material sehr anfällig für Ausfransungen.

    Vorteile

    atmungsaktives und schnell trocknendes Material
    hypoallergen
    knittert nicht
    natürlicher UV-Schutz
    feiner aber gleichzeitig stärker als Viskose
    geeignet für die Herstellung von Funktionskleidung

    Nachteile

    Bei Kontakt mit Feuchtigkeit verliert es seine Festigkeit um bis zu 60%
    höherer Preis aufgrund kleiner Produktion

    Nachhaltigkeit

    Bambus ist eine schnell wachsende Pflanze, die für ihren Anbau keine Pestizide, Düngemittel oder spezielle Bewässerung benötigt.
    Bambus selbst ist eine erneuerbare und nachhaltige Pflanze, jedoch benötigt Bambusfaser eine beträchtliche Menge an Chemikalien für seine Herstellung
    Bei der Herstellung von Bambusstrahlen besteht die Gefahr, dass gefährliche Stoffe in die Luft gelangen.
    Eine nachhaltige Alternative ist ein zertifizierter Bio-Bambusflachs. Um die Anforderungen einer nachhaltigen Produktion zu erfüllen, sollten Sie die GOTS-Zertifizierung (Global Organic Textile Standard) beachten

  • Bananatex

    Bananatex ist ein einzigartiges natürliches Material, das aus den Blättern eines textilen Bananenbaums hergestellt wird. Dieser Hanf trägt auch den Spitznamen Manila und wird hauptsächlich auf den Philippinen angebaut. Ein kleiner Teil der Gesamternte stammt ebenfalls aus Ecuador. Die Faser, aus der der Stoff gewebt wird, heißt Abaka. Das Material ist mit einer Bienenwachsschicht imprägniert, die ihm eine wasserdichte Qualität und eine flexiblere Struktur verleiht. Die Entwicklung dieses Materials ist auf die Schweizer Marke QWSTION zurückzuführen, die Du in unserem Angebot findest.

    Pflege

    Nur von Hand in lauwarmem Wasser reinigen

    Vorteile

    extrem starke und haltbare Faser, die gleichzeitig sehr flexibel und leicht ist
    Wasserbeständigkeit
    kreisförmiger Lebenszyklus

    Nachteile

    Das Endprodukt kann einen hohen Preis haben. Produktions- und Verarbeitungskosten sind typischerweise viel höher als bei herkömmlichen Materialien

    Nachhaltigkeit

    Keine Pestizide und minimaler Wasserverbrauch beim Anbau von Abaca
    Dank des Abaca-Anbaus werden auf den Philippinen Wälder wiederhergestellt.
    sanfte Malweise zertifiziert durch Oeko-Tex Standard 100 Zertifikat
    Anbau unterstützt die philippinische lokale Landwirtschaft
    faire Bedingungen für alle am Produktionsprozess Beteiligten
    100% abbaubar

  • Baumwolle

    Eines der vielseitigsten und am weitesten verbreiteten Materialien, das fast die Hälfte der weltweiten Textilproduktion ausmacht.

    Baumwolle ist ein universelles Material, das aus der Baumwollpflanze gewonnen wird. Die Faser wird durch sogenanntes Entkörnen erhalten. Es wird kardiert, gekämmt und dann zu Garn geflochten. Der Baumwollanbau ist durch ein warmes Klima bedingt. Die häufigsten Anbaugebiete sind Indien, China, USA und Pakistan.

    Pflege:

    Die 100%ige Baumwolle ist beständig gegen hohe Waschtemperaturen und kann bis zu 60°C gewaschen werden. Es ist jedoch vorzuziehen, die Kleidung bei niedrigeren Temperaturen (30-40°C) zu waschen, um sicherzustellen, dass sich Größe, Farbe und Textur der Kleidung nicht verändern. Wenn es sich um eine Baumwollmischung handelt, kann sie bei bis zu 40°C gewaschen werden. Trocknen Sie die Baumwolle anschließend im Freien und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, um Farbschäden zu vermeiden. Baumwolle knittert leicht und kann bis zu 200°C gebügelt werden, aber auch hier wird eine niedrigere Temperatur empfohlen, um Verfärbungen zu vermeiden.

    Vorteile

    fühlt sich weich an
    Atmungsaktiv
    nicht elektrisierend
    Diverse zu bearbeiten

    Nachteile

    Geringe Elastizität, kann Form verlieren
    anfällig für Flusen (wir empfehlen, die Kleidung zur Vorbeugung von innen nach außen zu waschen)
    kann nach längerer Sonneneinstrahlung gelb werden

    Nachhaltigkeit

    100% Baumwolle verteilt sich in 5-6 Monaten
    Der durchschnittliche Wasserverbrauch pro kg Baumwolle beträgt 20.000 l
    16% der weltweiten Pestizidproduktion und 24% der Insektizide werden für den Baumwollanbau verwendet "

  • Cupro

    Auch als Kupferfaser bekannt, ein Baumwollcelluloseprodukt, das durch Auflösen in einer Lösung aus Kupfer und Ammoniak regeneriert wird. Es ist daher ein chemisch erzeugtes natürliches Material. Die zur Herstellung von Cupro benötigten Chemikalien und Wasser können wiederverwendet werden, wodurch ein nachhaltiger Produktionsprozess abgeschlossen wird.

    Obwohl Cupro erstmals in Deutschland hergestellt wurde, wurde die derzeitige Produktion hauptsächlich Japan zugewiesen.

    Pflege

    Es ist ratsam, Cupra im Schonwaschgang bei maximal 40 °C zu waschen und das Auswringen mit der Hand zu vermeiden. Es wird empfohlen, auf einer niedrigen bis mittleren Stufe zu bügeln.

    Vorteile

    sehr starker Faden
    Der Faden wird nicht gezogen
    glatte und weiche Oberfläche
    nimmt Flüssigkeiten gut auf
    es neigt nicht zum Knittern

    Nachteile

    es wird relativ schnell schmutzig

    Nachhaltigkeit

    abbaubar
    leicht recycelbar
    Cupro ist ein Nebenprodukt der Baumwollverarbeitung, die Verwendung eines anderen Teils der Baumwolle reduziert somit den ohnehin unwirtschaftlichen Prozess der Baumwollproduktion
    Ein T-Shirt aus Cupro kann bis zu 2.581 Liter Wasser sparen

  • Faux Leather

    Die Geschichte der Kunstlederherstellung reicht bis in die 1920er Jahre zurück, als eine erschwingliche Alternative zu Tierleder entwickelt wurde. Bei der Herstellung können jedoch Zutaten tierischen Ursprungs verwendet werden. Es wird hauptsächlich aus Polyurethan und Polymer hergestellt.

    Pflege

    Die Pflege hängt von der Art des verwendeten Materials ab.

    Vorteile

    Die Vorteile hängen mit der spezifischen Art des verwendeten Materials zusammen.

    Nachteile

    Die Nachteile hängen mit der spezifischen Art des verwendeten Materials zusammen.

    Nachhaltigkeit

    Die Umweltauswirkungen hängen von der Art des verwendeten Materials ab.

  • Seide

    Seide ist eines der ältesten Materialien, die aus der Sekretion von Seidenraupen gewonnen werden. Es gibt verschiedene Arten von Insekten, die Seide produzieren können, jedoch ist Seidenraupe die häufigste Art. Nach etwa einem Monat des Entwicklungsstadiums bildet die Larve eine Schutzhaube aus Proteinfasern, die bis zu 1000 m lang ist und aus der Seide hergestellt wird

    Pflege

    Seide erfordert eine besondere Pflege, daher wird eine chemische Reinigung empfohlen. Bei der Handwäsche ist es ratsam, eine milde Seife zu verwenden und jegliches Verdrehen oder Auswringen zu vermeiden, das das Kleidungsstück irreparabel beschädigen könnte. Es wird empfohlen, bei maximal 150°C zu bügeln.

    Vorteile

    leichtes Material, das im Sommer abkühlt und im Winter wärmt
    eine der stärksten Naturfasern
    mittlere Abriebfestigkeit

    Nachteile

    geringe Elastizität
    kann an Form verlieren
    höherer Preis

    Nachhaltigkeit

    geringe Umweltbelastung
    Für jede Tonne Seide fallen 5,426 kg CO2-Emissionen an Zersetzungszeit bis zu 4 Jahren
    ethischer Aspekt der Produktion - Um eine bessere Qualität des Materials zu gewährleisten, werden Seidenraupenlarven entweder durch heißen Dampf oder kochendes Wasser abgetötet. Eine Alternative ist die sogenannte "friedliche" Seide, die aus leeren Kokons hergestellt wird und so den natürlichen Lebenszyklus der Motte bewahrt

  • Rindsleder

    Rindsleder ist ein Nebenprodukt der Fleisch- und Milchindustrie. Ihre Qualität hängt vom Alter und den Lebensbedingungen des Tieres ab. Ein junges Kalb, das in Milch entwöhnt ist, hat eine weichere und festere Haut als eine erwachsene Kuh, die sich den größten Teil ihres Lebens von Gras oder Heu ernährt, wodurch ihre Haut dicker und gröber wird.

    Ein wichtiger Indikator für eine gute Hautqualität ist auch, von welchem ​​Teil des Tieres es stammt. Zum Beispiel ist die Haut vom Bauch eines Tierkörpers normalerweise die dickste und am besten genährte. Um die Haltbarkeit zu erhöhen, wird das Leder während der Verarbeitung übereinander geschichtet. Dies kann jedoch die natürliche Qualität beeinträchtigen.

    Pflege

    Lederprodukte können nicht gewaschen werden, da wir sie sonst zerstören würden. Wenn es notwendig ist, Schmutz auf Glattleder zu entfernen, kann es mit einem sauberen, leicht mit Wasser getränkten und gut ausgewrungenen Tuch abgewischt werden. Es ist auch ratsam, das Leder nicht dem direkten Sonnenlicht auszusetzen und es an einem trockenen, schattigen Ort aufzubewahren. Die Haut sollte regelmäßig gepflegt werden, und es sollten nur Produkte verwendet werden, die für diesen Zweck bestimmt sind.

    Vorteile

    eine der billigsten Varianten der Tierhaut
    Bei richtiger Wartung hat es eine lange Lebensdauer

    Nachteile

    Die Dicke und Stärke der Haut kann über das gesamte Leder variieren und sich an schwächeren Stellen bei erhöhtem Druck auflösen Mit zunehmendem Alter kann die Haut austrocknen und zum Knacken neigen

    Nachhaltigkeit

    Der entscheidende Faktor ist die Herkunft der Haut und ob das Tier während des Erwerbs und der Verarbeitung nicht gelitten hat Die Umweltauswirkungen des Hautfärbens
    sind ebenfalls wichtig Bei der Verarbeitung von Tierhaut ist die Emissionsleckage bis zu viermal höher als bei der Verarbeitung von Kunstleder

  • Jute

    Jute ist ein natürliches Material, das aus der Außenseite oder dem Stamm einer gleichnamigen Pflanze hergestellt wird. 95% der Produktion findet in Indien und Bangladesch statt, wo sie während der Monsunzeit wächst. Nach Baumwolle ist es das zweitwichtigste Gut in Bezug auf Verfügbarkeit, Nachfrage und Verwendung.

    Pflege

    Eine manuelle schonende Reinigung wird empfohlen

    Vorteile

    guter Anteil des gewonnenen Materials auf fruchtbarem Boden
    vielfältige Verwendungszwecke einschließlich der Herstellung von Papier, Geotextilien und Textilien in der Modebranche

    Nachteile

    Jute ist anfällig für Feuchtigkeit und kann bei Kontakt ihre Form verlieren

    Nachhaltigkeit

    Jute ist eine schnell wachsende Pflanze, die keine übermäßige Bewässerung, Düngemittel und Pestizide benötigt, um zu wachsen.
    Während seines Lebenszyklus kann es mehrmals recycelt werden. Nach seinem Ende zersetzt es sich in der Natur und versorgt den Boden mit wichtigen Nährstoffen

  • Kaschmir

    Kaschmir ist ein luxuriöses und feines Wollmaterial, das durch Schneiden von Kashmiri-Ziegen gewonnen wird. Auch als "Pasham" oder Ziegenwolle bekannt. Die traditionelle Methode des manuellen Kämmens von Haaren wird in der Mongolei und in China beibehalten. Ein wichtiger Aspekt der Produktion ist die manuelle Qualitätskontrolle und die selektive Faserauswahl.

    Pflege

    Kaschmir sollte mit der Hand bei einer Temperatur von bis zu 20°C gewaschen werden, oder Sie entscheiden sich für eine professionelle chemische Reinigung. Ein Händeringen sollte vermieden werden. Lassen Sie ihn dann langsam in horizontaler Lage im Schatten trocknen. Vermeiden Sie vor allem direkte Wärmequellen - Heizkörper, direkte Sonneneinstrahlung. Bei richtiger Pflege ist das Material weniger anfällig für Verfilzung und Schrumpfung. Es wird nicht empfohlen, Kaschmir auf einen Kleiderbügel zu hängen, da er sonst durchhängen könnte; es wird empfohlen, ihn zusammenzulegen.

    Vorteile

    thermoregulatorische Eigenschaften
    sehr weich und angenehm anzufassen

    Nachteile

    geringere Haftung
    höherer Preis

    Nachhaltigkeit

    Der nachhaltige Aspekt hängt vom Verhalten der Ziegen ab. Aufgrund ihres seltenen Vorkommens ist es jedoch einfacher, sich an eine ethische und nachhaltige Produktion zu halten

  • Hanf

    Technischer Hanf ist eine schnell wachsende THC-freie Pflanze. Hanffasern werden zur Herstellung von Seilen und Textilien verwendet. Aufgrund seines Aussehens und seiner Textur wird es oft mit Flachs verwechselt.

    Pflege

    Hanf sollte von Hand in kaltem Wasser gewaschen werden. Beim Waschen in der Maschine ist es besser, den empfindlichen Hanf in einen Wäschesack zu stecken. Es wird empfohlen, vor dem Waschen einen Esslöffel Essig hinzuzufügen, um sicherzustellen, dass keine Waschmittelrückstände auf dem Gewebe verbleiben. Dann an der Luft trocknen lassen und bügeln.

    Vorteile

    starkes und atmungsaktives Material
    antibakterielle Eigenschaften
    natürliche Beständigkeit gegen Hitze, UV-Strahlung und Salzwasser

    Nachteile

    steifer und rauer als Leinen

    Nachhaltigkeit

    Hanf als solches ist aus ökologischer und nachhaltiger Sicht ein sehr wichtiges Material, da für seinen Anbau eine Mindestmenge (wenn überhaupt) Pestizide und Düngemittel erforderlich ist, es schnell wächst und dank der Stickstoffversorgung den Zustand des Bodens verbessert liefert wichtige Nebenprodukte wie Hanföl oder Mulch
    Dank der langen Faser wird mehr Material daraus hergestellt als aus Leinen
    es zersetzt sich sicher in der Natur und versorgt den Boden mit wichtigen Nährstoffen
    Wenn nicht in organischer Qualität, werden gefährliche Chemikalien verwendet, um die Faser zu trennen.
    In vielen Gebieten wird es von Hand geerntet

  • Leinen

    Leinen ist eines der am längsten verwendeten Materialien, dessen Geschichte bis 6.000 v. Chr. zurückreicht. Es wird aus einer gleichnamigen Pflanze mit einer charakteristischen lila Blume hergestellt. Es ist die einzige Zellulosepflanze, die aus Westeuropa stammt. Das Leinen von höchster Qualität stammt aus Belgien und Irland.

    Pflege

    Empfohlenes Waschen bis 40 ° C
    Empfohlenes Bügeln bis 230 ° C
    Es wird nicht empfohlen, wiederholt an denselben Stellen zu falten, um Risse zu vermeiden

    Vorteile

    langlebiges Material, das nicht zu Abrieb oder Fusseln neigt
    Einfachere Fleckenentfernung auch bei niedrigen Temperaturen
    Besserer Schutz gegen UV-Strahlung im Vergleich zu Baumwolle
    Leinen hält nur mehrere Generationen an

    Nachteile

    härter als Baumwolle
    knittert

    Nachhaltigkeit

    es benötigt nur weniger Wasser und Energie für seine Produktion, gleichzeitig ist es vollständig abbaubar
    Dank der schnellen Rotation benötigt der Boden keine übermäßige Düngung oder Pestizide. In diesem Bereich verbraucht er ein Fünftel im Vergleich zu herkömmlicher Baumwolle
    Bei der Flachsproduktion fallen mehrere Nebenprodukte wie Leinöl oder Tierfutter an, sodass bei der Produktion keine Abfälle entstehen Die ursprüngliche Methode zur Fasertrennung war das Einweichen in Wasser. Jetzt wird die chemische Trennung für eine höhere Geschwindigkeit verwendet, was sich negativ auf die Umwelt und die Substanz selbst auswirken kann

  • Merinowolle

    Merinowolle ist eine extrem feine Wolle von einer speziellen Hausschafrasse namens Merino. Die Rasse stammt höchstwahrscheinlich aus Nordafrika, von wo sie im Mittelalter nach Spanien gelangte. Heute ist sie in Australien und Neuseeland am weitesten verbreitet.

    Wolle wird für ihre spezifischen Eigenschaften wie Geruchsneutralisierung und thermoregulierende Eigenschaften geschätzt. Dank der Faserstruktur hält es Luft gut, isoliert und speichert die entstehende Wärme. Im Sommer hingegen kühlt es leicht ab. Außerdem leitet es Feuchtigkeit perfekt ab, hat also beim Schwitzen keinen kühlenden Effekt wie Synthetik.

    Pflege

    Bei Merinowolle genügt es, das Kleidungsstück zu lüften, anstatt es zu waschen. Beim Waschen ist es ratsam, das Programm mit der niedrigsten Geschwindigkeit zu wählen. Am besten mit einem Waschmittel waschen, das Lanolin enthält (ein natürliches Öl, das in Merinowolle vorkommt). Trocknen Sie dann an einem natürlich belüfteten Ort, vermeiden Sie starke Wärmequellen - direkte Sonne, Heizkörper - und lassen Sie es allmählich in horizontaler Lage trocknen. Bei richtiger Pflege ist das Material weniger anfällig für Schrumpfung.

    Vorteile

    Natürliches Material
    Geruchsneutralisierend
    Antibakteriell
    Hervorragende thermoregulierende Eigenschaften

    Nachteile

    Bei starkem Schwitzen kann der Stoff nach Lanolin riechen, was nicht für jeden angenehm sein kann
    Weniger Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit als Synthetik

    Nachhaltigkeit

    Nachwachsender und vollständig biologisch abbaubarer Rohstoff
    Von Schafen auf ethische Weise gewonnen werden
    Durch den Erwerb einer Fläche für die Schafzucht kann es zur Abholzung kommen

  • Nappaleder

    Nappaleder zeichnet sich durch ausgeprägte Weichheit aus. Der Name leitet sich von der kalifornischen Stadt Napa ab, in der das Leder eine spezielle Technologie hervorbrachte, die bis dahin nur für die Verarbeitung von Handschuhmaterialien verwendet wurde. Auf diese Weise verarbeitetes Leder wird hauptsächlich zur Herstellung von Brieftaschen, Handtaschen und Handschuhen verwendet, aber auch für Möbel und Schuhe.

    Pflege

    Nappalederprodukte können nicht gewaschen werden, da wir sie sonst zerstören würden. Außerdem ist es ratsam, das Leder nicht dem direkten Sonnenlicht auszusetzen und es an einem trockenen, schattigen Ort aufzubewahren. Das Leder muss regelmäßig gepflegt werden und es dürfen nur Produkte verwendet werden, die für die Behandlung von Nappaleder vorgesehen sind. Aufgrund der höheren Porosität des Leders ist es empfehlenswert, es ausgiebig mit einem Imprägniermittel gegen Wasser und Schmutz zu behandeln.

    Vorteile

    deutlich weicher und angenehmer im Vergleich zu klassisch gegerbtem Leder
    Bei richtiger Wartung hat es eine lange Lebensdauer

    Nachteile

    Es ist deutlich poröser als andere Hauttypen und daher anfälliger für Wasser oder andere Flüssigkeiten.
    Es ist weitaus zerbrechlicher als klassisches Leder und wird daher eher für persönliche Accessoires wie Handtaschen oder kleinere Lederprodukte verwendet

    Nachhaltigkeit

    Der entscheidende Faktor ist die Herkunft der Haut und ob das Tier während des Erwerbs und der Verarbeitung nicht gelitten hat Die Umweltauswirkungen des Hautfärbens sind ebenfalls wichtig

  • Nubuk

    Dies ist eine Art Tierhaut mit einem natürlich aufgerauten Oberfläche. Auf den ersten Blick scheint es keinen Unterschied zwischen Nubuk und Wildleder zu geben, da beide Ledertypen sehr ähnlich sind. Der grundlegendste Unterschied besteht darin, dass Nubuk außen aus Leder besteht.

    Pflege

    Nubuklederprodukte können nicht gewaschen werden, da wir sie sonst zerstören würden. Außerdem ist es ratsam, das Leder nicht dem direkten Sonnenlicht auszusetzen und es an einem trockenen, schattigen Ort aufzubewahren. Das Leder muss regelmäßig gepflegt werden, und zur Behandlung von Nubukleder dürfen nur Produkte verwendet werden, die für diesen Zweck vorgesehen sind. Aufgrund der höheren Porosität des Leders ist es empfehlenswert, es ausgiebig mit einem Imprägniermittel gegen Wasser und Schmutz zu behandeln.

    Vorteile

    Im Vergleich zu klassischem glattem Leder hat es eine längere Lebensdauer und ist weniger anfällig für Risse Bei richtiger Wartung hat es eine sehr lange Lebensdauer

    Nachteile

    Bei höherer Reibung neigt das Material dazu, schnell zu schuppen helle Nubukvarianten sind schwieriger zu reinigen

    Nachhaltigkeit

    Der Hauptfaktor ist der Ursprung der Leder, ob das Tier während seiner Erfassung und Verarbeitung nicht gelitten hat
    Die Umweltauswirkungen des Färbens von Nubuk sind ebenfalls wichtig

  • Bio-Baumwolle

    Bio-Baumwolle ist Baumwolle, die ohne Veränderung der genetischen Information und ohne Verwendung synthetischer landwirtschaftlicher Chemikalien wie Düngemittel, Pestizide oder Insektizide angebaut wird. Der Anbau von Bio-Baumwolle unterliegt internationalen Standards.

    Die Produktion von Bio-Baumwolle erhält die Bodenfruchtbarkeit, reduziert den Einsatz giftiger Substanzen und trägt zur Schaffung einer biologisch vielfältigen Landwirtschaft bei.

    Pflege

    Die 100%ige Bio-Baumwolle ist beständig gegen hohe Waschtemperaturen und kann bis zu 60°C gewaschen werden. Es ist jedoch vorzuziehen, die Kleidung bei niedrigeren Temperaturen (30-40°C) zu waschen, um sicherzustellen, dass sich Größe, Farbe und Textur nicht verändern. Wenn es sich um eine Baumwollmischung handelt, kann sie bei bis zu 40°C gewaschen werden. Trocknen Sie die Baumwolle anschließend im Freien und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, um Farbschäden zu vermeiden. Baumwolle knittert leicht, kann aber bei bis zu 200°C gebügelt werden, aber auch hier wird eine niedrigere Temperatur empfohlen, um Verfärbungen zu vermeiden.

    Vorteile

    Hypoallergen
    fühlt sich weich an
    Atmungsaktiv
    nicht elektrisierend
    Diverse zu bearbeiten

    Nachteile

    Geringe Elastizität, kann Form verlieren
    anfällig für Fusseln (wir empfehlen, Kleidung zur Vorbeugung von innen nach außen zu waschen)
    kann nach längerer Sonneneinstrahlung gelb werden

    Nachhaltigkeit

    Der CO2-Verbrauch beträgt 978 kg pro Tonne Bio-Baumwolle, 46% weniger als bei herkömmlicher Baumwolle
    Kein chemischer Verbrauch
    Schlechtere Erträge für die Erzeuger - weniger Baumwolle wächst auf einer größeren Fläche als herkömmliche Baumwolle
    Suche nach GOTS, Better Cotton Initiative oder Regenerative Organic-Zertifizierung, um eine nachhaltige und ethische Produktion aufrechtzuerhalten.

  • Bio-Hanf

    Bio-Hanf ist eines der nachhaltigsten Materialien. Zusätzlich zu den Vorteilen von herkömmlichem Hanf wird er vollständig ohne den Einsatz chemischer Pestizide und Düngemittel angebaut. Außerdem benötigt es im Vergleich zu herkömmlicher Baumwolle nur ein Fünftel des Wassers zum Wachsen.

    Pflege

    Bio-Hanf sollte von Hand in kaltem Wasser gewaschen werden. Beim Waschen in der Maschine ist es besser, den empfindlichen Hanf in einen Wäschesack zu stecken. Es wird empfohlen, vor dem Waschen einen Esslöffel Essig hinzuzufügen, um sicherzustellen, dass keine Waschmittelrückstände auf dem Gewebe verbleiben. Dann an der Luft trocknen lassen und bügeln.

    Vorteile

    starkes und atmungsaktives Material
    antibakterielle Eigenschaften
    natürliche Beständigkeit gegen Hitze, UV-Strahlung und Salzwasser

    Nachteile

    steifer und rauer als nur

    Nachhaltigkeit

    Cannabis als solches ist aus ökologischer und nachhaltiger Sicht ein sehr wichtiges Material, da für seinen Anbau eine Mindestmenge an Pestiziden und Düngemitteln erforderlich ist, schnell wächst und die Bodenbeschaffenheit aufgrund der reichlichen Stickstoffversorgung verbessert wird liefert wichtige Nebenprodukte wie Hanföl oder Mulch
    Dank der langen Faser wird mehr Material daraus hergestellt als aus Flachs
    es zersetzt sich sicher in der Natur und versorgt den Boden mit wichtigen Nährstoffen
    Beantragen Sie die GOTS-Zertifizierung (Global Organic Textile Standard), um eine nachhaltige Produktion aufrechtzuerhalten

  • Bio-Leinen

    Bio-Leinen ist nur in organischer Qualität und wird ohne Verwendung chemischer Lösungsmittel hergestellt.

    Pflege

    Empfohlenes Waschen bis 40 ° C
    Empfohlenes Bügeln bis 230 ° C
    Es wird nicht empfohlen, wiederholt an denselben Stellen zu falten, um Risse zu vermeiden

    Vorteile

    langlebiges Material, das nicht zu Abrieb oder Fusseln neigt
    Einfachere Fleckenentfernung auch bei niedrigen Temperaturen
    Besserer Schutz gegen UV-Strahlung im Vergleich zu Baumwolle
    Leinen hält nur mehrere Generationen an

    Nachteile

    härter als Baumwolle
    knittert

    Nachhaltigkeit

    es benötigt nur weniger Wasser und Energie für seine Produktion, gleichzeitig ist es vollständig abbaubar
    Dank der schnellen Rotation benötigt der Boden keine übermäßige Düngung oder Pestizide. In diesem Bereich verbraucht er ein Fünftel im Vergleich zu herkömmlicher Baumwolle
    Bei der Flachsproduktion fallen mehrere Nebenprodukte wie Leinöl oder Tierfutter an, sodass bei der Produktion keine Abfälle entstehen Leinen kann in einer natürlichen Farbe belassen werden und seine Farbe kann durch die Sonne maximal korrigiert werden
    GOTS-Zertifizierungen beantragen, um eine nachhaltige Produktion aufrechtzuerhalten

  • Naturkautschuk

    Naturkautschuk wurde erstmals im 15. Jahrhundert während der Reisen der spanischen Seefahrer nach Amerika entdeckt. Zu den wichtigsten Naturkautschuk produzierenden Ländern gehören Thailand, Indonesien, Malaysia, Indien, Vietnam und China. Und es wird aus dem Kautschukbaum gewonnen, der ein wichtiger Rohstoff ist. Kautschuk ist der Basisrohstoff für die Herstellung von Gummi.

    Pflege

    Es ist ratsam, Naturkautschuk mit einem geeigneten Produkt zu behandeln, denn auch Naturkautschuk kann mit der Zeit reißen.

    Vorteile

    Einzigartig flexibles, starkes und undurchlässiges Material

    Nachteile

    Bearbeitung

    Nachhaltigkeit

    bei der Herstellung werden Chemikalien verwendet, die in die Luft und ins Abwasser gelangen

  • Naturkork

    Acetatfaser ist ein Produkt aus chemisch verarbeiteter Cellulose. Acetat ist leichter als natürliche Seide, die der Berührung sehr ähnlich ist.

    Naturkork ist ein einzigartiges Material, das aus Korkeichen gewonnen wird.

    Pflege

    Reinigen Sie die Korksohle nur von Hand mit einem sauberen Baumwolltuch und milder Seife. Wischen Sie es dann mit einem trockenen Tuch ab und lassen Sie es an einem schattigen Ort trocknen.

    Vorteile

    Leichtigkeit
    Festigkeit
    Haltbarkeit
    einfache Bearbeitung
    wasserdicht

    Nachhaltigkeit

    natürliches, erneuerbares Material

  • Recycelte-Baumwolle

    Recycelte Baumwolle gilt als eines der nachhaltigsten Materialien, sofern sie ordnungsgemäß recycelt wird. Es kann als Baumwollfaser definiert werden, die in der Textilindustrie verwendet wird. Das Textilrecycling erfolgt hauptsächlich aus zwei Quellen:

    Produktionsabfälle: Recycling von Stecklingen aus der Produktion
    Verbrauchermüll: Recycling bereits getragener Kleidung oder gebrauchter Heimtextilien Produktionsabfälle sind die häufigste Quelle, da vorgefertigte Textilien aufgrund einer anderen Farbe oder eines anderen Materialgehalts schwer zu recyceln sind.

    Pflege

    Die 100% recycelte Baumwolle ist beständig gegen hohe Waschtemperaturen und kann bei bis zu 60°C gewaschen werden. Es ist jedoch vorzuziehen, die Kleidung bei niedrigeren Temperaturen (30-40°C) zu waschen, um sicherzustellen, dass sich Größe, Farbe und Textur nicht verändern. Wenn es sich um eine Baumwollmischung handelt, kann sie bei bis zu 40°C gewaschen werden. Trocknen Sie die Baumwolle anschließend im Freien und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, um Farbschäden zu vermeiden. Baumwolle knittert leicht, kann aber bei bis zu 200°C gebügelt werden, aber auch hier wird eine niedrigere Temperatur empfohlen, um Verfärbungen zu vermeiden.

    Vorteile

    Hypoallergen
    fühlt sich weich an
    Atmungsaktiv
    nicht elektrisierend
    Diverse zu bearbeiten

    Nachteile

    Geringe Elastizität, kann Form verlieren
    anfällig für Fusseln (wir empfehlen, Kleidung zur Vorbeugung von innen nach außen zu waschen)
    kann nach längerer Sonneneinstrahlung gelb werden
    Um die Haltbarkeit eines Materials zu erhalten, wird es häufig mit einem anderen Material kombiniert.

    Nachhaltigkeit

    Recycelte Baumwolle ist nachhaltig, indem die bereits verfügbaren Ressourcen genutzt werden.
    gibt der Kreislaufwirtschaft Raum
    Sparen Sie Wasser, fossile Brennstoffe und CO2, die sonst durch die Produktion neuer Ressourcen entstehen würden.
    Die Bildung eines Materialzusatzes oder die Verbesserung der Eigenschaften eines Stoffes können diese Einsparungen negativ ausgleichen.
    Beantragen Sie die GRS-Zertifizierung (Global Recycling Standard), um eine nachhaltige Produktion aufrechtzuerhalten.

  • Upcycling-Baumwolle

    Upcycling bedeutet, denselben Stoff wiederzuverwenden und ihn in etwas anderes zu verwandeln. Upcycling ist nicht so umweltschädlich und verbraucht keine weiteren natürlichen Ressourcen.

    Pflege

    Die 100%ige Upcycling-Baumwolle ist beständig gegen hohe Waschtemperaturen und kann bis zu 60°C gewaschen werden. Es ist jedoch vorzuziehen, die Kleidung bei niedrigeren Temperaturen (30-40°C) zu waschen, um sicherzustellen, dass sich Größe, Farbe und Textur nicht verändern. Wenn es sich um eine Baumwollmischung handelt, kann sie bei bis zu 40°C gewaschen werden. Trocknen Sie die Baumwolle anschließend im Freien und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, um Farbschäden zu vermeiden. Baumwolle knittert leicht und kann bis zu 200°C gebügelt werden, aber auch hier wird eine niedrigere Temperatur empfohlen, um Verfärbungen zu vermeiden.

    Vorteile

    Hypoallergen
    fühlt sich weich an
    atmungsaktiv
    nicht elektrisierend
    Diverse zu bearbeiten

    Nachteile

    geringe Elastizität, kann seine Form verlieren
    anfällig für Pilling (wir empfehlen, die Kleidung auf links zu waschen, um Pilling zu vermeiden)
    kann nach längerer Sonnenbestrahlung vergilben
    wird oft mit einem anderen Material kombiniert, um seine Haltbarkeit zu erhalten

    Nachhaltigkeit

    Die Modeindustrie verbraucht riesige Mengen an Ressourcen und stellt Kleidung her, die nur kurze Zeit getragen wird, bevor sie auf der Mülldeponie landet.

    Upcycling von Kleidung ist eine Möglichkeit, Abfall und Umweltschäden zu vermeiden.

  • Wolle

    Wolle wird aus Schafwolle gewonnen. Schafe werden normalerweise im Frühjahr geschert, wenn sie die Wolle auf natürliche Weise fallen lassen, um sie vor Überhitzung und dem Ansturm von Insekten zu schützen. Schafe werden auf der ganzen Welt gezüchtet und es gibt viele Rassen, die sich in den Eigenschaften und der Qualität ihrer Wolle unterscheiden.

    Pflege

    Bei Wolle genügt es, das Kleidungsstück zu lüften, anstatt es zu waschen. Beim Waschen ist es ratsam, ein Handwaschprogramm oder ein spezielles Programm für Wolle zu wählen. Es wird empfohlen, keine chlorhaltigen Reinigungsmittel oder Bleichmittel zu verwenden. Trocknen Sie dann an einem natürlich belüfteten Ort, vermeiden Sie starke Wärmequellen - direkte Sonne, Heizkörper - und lassen Sie es allmählich in horizontaler Lage trocknen. Die maximale Bügeltemperatur beträgt 150°C.

    Vorteile

    Atmungsaktiv
    nimmt Feuchtigkeit auf
    Nicht gefaltet
    Hält in Form
    Isolationsfunktionen

    Nachteile

    kann kratzen (wenn Sie empfindlich auf Wolle reagieren, empfehlen wir, sie mit einer unteren Schicht zu tragen)
    Möglichkeit des Schrumpfens aufgrund unsachgemäßer Pflege

    Nachhaltigkeit

    • Wolle als solche ist hochwertiges, abbaubares und nachwachsendes Material
    • Richtig erhalten, ist es an sich ein nachhaltiges Material
    • Massenproduktion kann zu Bodendegradation und unethischer Tierbehandlung führen
    • Streben Sie eine RWS-Zertifizierung (Responsible Wool Standard) an, um eine nachhaltige und ethische Produktion aufrechtzuerhalten.

Künstliche Materialien

  • Acetatfaser

    Acetatfaser ist ein Produkt aus chemisch verarbeiteter Cellulose. Acetat ist leichter als natürliche Seide, die der Berührung sehr ähnlich ist.

    Es erscheint oft als Beimischung von Baumwolle und Wolle, um den Stoff in einer stabilen Form zu halten. Es wird häufig zusätzlich behandelt, beispielsweise mit antibakteriellen Mitteln oder schädlichen Inhaltsstoffen durch direkte Sonneneinstrahlung.

    Pflege

    Acetatfasern verlieren durch Waschen ihre Form und ihren Glanz, daher wird eine professionelle chemische Reinigung oder eine Kaltreinigung von Hand zu Hause empfohlen. Beim Bügeln darf die Temperatur 120°C nicht überschreiten, um irreversible Schäden am Material zu vermeiden.

    Vorteile

    fließendes Material, das die Form
    hält natürlich glänzende Oberfläche
    Niedriger Preis

    Nachteile

    Beim Bügeln bei einer höheren Temperatur kann es leicht durchbrennen erzeugt statische Elektrizitätsreibung
    es nimmt schlechtere Flüssigkeiten auf

    Nachhaltigkeit

    Der Rohstoff wird chemisch behandelt, ebenso wie beispielsweise Viskose
    Das Trockenspinnen erfordert weniger Produktionsprozesse, reduziert die Menge an Chemikalien und Produktionsabfällen

  • Acryl

    Die Geschichte von Acryl reicht bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts zurück, als es aufgrund seiner Eigenschaften als billige synthetische Alternative zu Wolle verwendet wurde oder oft mit ihm gemischt wird. Es hat Wärme und Festigkeit gemeinsam mit Wolle, aber seine Lebensdauer ist erheblich kürzer, und als synthetisches Material fehlt ihm die natürliche thermoregulatorische Fähigkeit und die geruchsabweisenden Eigenschaften von Wolle.

    Pflege

    Acryl darf beim Waschen eine Temperatur von 30° C nicht überschreiten, da es zum Schrumpfen neigt. Dieses Material trocknet sehr schnell, ist knitterarm und sollte nicht gebügelt werden.

    Vorteile

    ist weich und langlebig zugleich Wärme
    Beständigkeit gegen direktes Sonnenlicht
    schmutzabweisend

    Nachteile

    anfällig für Pilling
    geringe Elastizität, zieht
    heraus geringe Haltbarkeit und Haltbarkeit

    Nachhaltigkeit

    es ist nicht abbaubar, aber es ist zumindest (schwierig) recycelbar
    extrem anspruchsvoller Energieprozess, größere Umweltbelastung als bei der Herstellung von Polyester

  • Borosilikatglas

    Borosilikatglas hat hervorragende physikalische und chemische Eigenschaften. Es handelt sich um ein Material, das sehr widerstandsfähig gegen Stöße und Temperaturschwankungen ist und daher in Laboratorien verwendet wird. Es wurde erstmals Ende des 19. Jahrhunderts von dem deutschen Glasmacher Otto Schott vorgestellt. Die daraus hergestellten Produkte sind gesundheitlich unbedenklich.

    Pflege

    Kann in der Spülmaschine gewaschen werden.

    Vorteile

    große Widerstandsfähigkeit gegen unterschiedliche Temperaturen
    schlagfest
    Leichter als gewöhnliches Glas

    Nachteile

    kann zerbrechen

    Nachhaltigkeit

    wiederverwertbar

  • EcoVero

    EcoVero-Viskose ist ein EU-Umweltzeichen. Es ist eine nachhaltige Alternative zur Viskose.

    Pflege

    EcoVero ist für die Handwäsche oder für Schonwaschgänge in lauwarmem Wasser bis 30°C geeignet. Und dann auf einem Kleiderbügel trocknen. Am besten ist es, das Kleidungsstück zu lüften und die Flecken ggf. professionell reinigen zu lassen.

    Vorteile

    leichtes Material, das sich weich anfühlt
    luftig

    Nachteile

    knittert
    kann Form verlieren

    Nachhaltigkeit

    Bis zu 50% weniger Wasserverbrauch und CO2-Fußabdruck im Vergleich zu herkömmlicher Viskose
    ECOVERO ™ -Fasern stammen aus Zellulose aus zertifizierten und kontrollierten Quellen
    LENZING ™ ECOVERO ™ ist EU-Umweltzeichen zertifiziert, da es die strengsten Umweltanforderungen in der gesamten Produktionskette von der Extraktion über die Produktion bis zur Verteilung und zum Ende des Lebenszyklus erfüllt

  • Elastan

    Elastan oder Spandex ist eine Polyurethanart, die seit den späten 1950er Jahren aufgrund ihrer hohen Flexibilität, Haltbarkeit und Flexibilität in der Modebranche verwendet wird. Elastan wird häufig mit anderen Materialien gemischt, denen es Flexibilität und Formanpassungsfähigkeit verleiht.

    Pflege

    Das Elasthan kann im Schonwaschgang für Synthetik bei bis zu 30-40°C in der Maschine gewaschen werden. Es sollte dann frei hängend getrocknet werden und ist nicht für den Wäschetrockner geeignet. Und bügeln Sie von innen nach außen über feuchte Wäsche bei niedrigeren Temperaturen.

    Vorteile

    kann bis zu 500% der ursprünglichen Abmessung gedehnt werden, während die ursprüngliche Form beibehalten wird
    Beständigkeit gegen äußere Einflüsse
    Anpassungsfähigkeit und Griffigkeit
    knittert nicht

    Nachteile

    Farbinstabilität
    geringe Beständigkeit gegen hohe Temperaturen

    Nachhaltigkeit

    komplexer und energieintensiver Produktionsprozess
    Mikroplastik wird beim Waschen freigesetzt
    nicht abbaubar
    Es kann recycelt werden oder der Lebenszyklus kann durch sichere Verbrennung abgeschlossen werden

  • EVA

    Die Hauptanwendung von EVA-Schaum ist die Verstärkung verschiedener Sportzubehörteile, Fahrradsättel, Hockeyausrüstung, Helme oder sogar Skischuhe und vieles mehr. Es wird hauptsächlich wegen seiner absorbierenden und dämpfenden Eigenschaften geschätzt, daher wird es häufig bei der Herstellung von Sneaker verwendet.

    Vorteile

    weiches, bequemes und leichtes Material
    Sehr langlebig und stark, auch bei extrem niedrigen Temperaturen
    hat die Fähigkeit, hohem Druck ohne Veränderung standzuhalten
    hohe Beständigkeit gegen Langzeit- und häufigen Gebrauch
    UV-Beständigkeit

    Nachteile

    da sind keine

    Nachhaltigkeit

    eines der am wenigsten schädlichen synthetischen Materialien
    weniger abbaubar
    kann recycelt und zu neuem EVA-Schaum verarbeitet werden

  • Fleece (polyester)

    Fleece ist ein synthetisches Isoliermaterial, das aus Polyester oder anderen Kunstfasern hergestellt wird. Polar Fleece ist ein atmungsaktives und schnell trocknendes Material, das von dem in Massachusetts ansässigen Unternehmen Malden Mills in Zusammenarbeit mit Patagonia erfunden wurde.

    Fleece aus recyceltem Polyester (wie gebrauchte PET-Flaschen) ist eine umweltfreundlichere Alternative.

    Pflege

    Fleece sollte in der Maschine im Feinwaschprogramm bei niedrigen Temperaturen gewaschen werden. Es wird empfohlen, das Produkt auf links zu drehen, alle Reißverschlüsse zu schließen und die Verwendung von Weichspülern, Trocknen im Wäschetrockner und Bügeln zu vermeiden.

    Vorteile

    Weichheit und Leichtigkeit
    Atmungsaktivität
    Widerstandsfähigkeit gegen Feuchtigkeit
    schnelles Trocknen

    Nachteile

    Wenn sie nass ist, hat sie nicht die isolierenden Eigenschaften von Wolle. in der Nähe von Freiflächen muss man sich vorsichtig verhalten

    Nachhaltigkeit

    Das synthetische Material ist nicht biologisch abbaubar, und beim Waschen werden Mikrofasern freigesetzt. Außerdem muss Fleece immer chemisch behandelt werden, um es wasser- oder windabweisend zu machen.

  • Lyocell

    Lyocell ist ein relativ innovatives Material, bei dem es sich um eine schonendere Version von Viskose aus Cellulose handelt, im Fall von Tencel speziell aus Eukalyptuscellulose. Es ist hauptsächlich unter der Marke Tencel bekannt, die von der österreichischen Firma Lenzing - einem führenden Hersteller von Lyocell - registriert wurde.

    Pflege

    Lyocell sollte per Hand oder im Schonwaschgang in lauwarmem Wasser mit Feinwaschmittel bei niedriger Drehzahl gewaschen werden. Hängen Sie das Kleidungsstück zum Trocknen locker auf einen Bügel und trocknen Sie es nicht im Trockner. Und bei mittlerer Hitze bügeln.

    Vorteile

    widerstandsfähiger als Viskose
    fühlt sich weich an

    Nachteile

    leicht zu zerknittern
    höherer Preis

    Nachhaltigkeit

    Die für die Herstellung von Loycell verwendeten Rohstoffe werden aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern gewonnen und der gesamte Produktionsprozess findet in einem geschlossenen Kreislauf statt Eukalyptus zur Herstellung von Tencel ist eine Pflanze, die keine künstliche Bewässerung, Pestizide oder Düngemittel benötigt.
    Die Umwandlung von Cellulose in Ballaststoffe verbraucht viel Energie Lyocell ist recycelbar und kompostierbar
    Der Färbeprozess kann Chemikalien enthalten

  • Modal

    Modal ist ein synthetisch hergestelltes Material auf Basis von Buchenholzcellulose. Es fühlt sich an wie Baumwolle, ist aber angenehmer, leichter, zieht gut ein und leitet den Schweiß ab. Das Material wurde erstmals um 1950 in Japan hergestellt.

    Pflege

    Modal sollte in kaltem Wasser mit Produkten auf Basis von Aktivsauerstoff gewaschen werden. Trocknen Sie das Kleidungsstück dann lose hängend und vermeiden Sie das Trocknen im Wäschetrockner. Wenn das Kleidungsstück richtig aufgehängt und getrocknet wird, muss es nicht gebügelt werden.

    Vorteile

    leichtes, elastisches und atmungsaktives Material
    es zieht gut ein und leitet den Schweiß ab
    fließendes Material
    pausiert nicht
    kollidiert nicht
    knittert nicht

    Nachteile

    nicht zum Bleichen oder Färben geeignet
    höherer Preis

    Nachhaltigkeit

    eine umweltfreundlichere Alternative zu herkömmlicher Baumwolle
    100% abbaubares Material

  • Rostfreier Edelstahl

    Rostfreier Stahl wurde 1913 von Harley Brearley in England entdeckt. Seine Absicht war es, rostfreien Stahl für Schießpulverrohre zu verwenden, aber schon bald fand das Material auch außerhalb der Militärindustrie breite Verwendung.

    Pflege

    Kann in der Spülmaschine gewaschen werden.

    Vorteile

    Vielseitigkeit und Zweckmäßigkeit
    einfache Pflege
    Widerstandsfähigkeit gegen hohe Temperaturen

    Nachteile

    schlechte Wärmeleitfähigkeit
    Färbung des Materials

    Nachhaltigkeit

    Die Beseitigung von Giftstoffen ist nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die menschliche Gesundheit wichtig.

  • Nylon

    Als eines der ersten synthetischen Materialien in der Mode wurde Nylonfaser ursprünglich in den 1930er Jahren entwickelt. Es ist eines der ersten synthetischen Polymere, die direkt aus Kohle, Wasser und Luft hergestellt werden und kommerziellen Erfolg haben. Seine tschechische Parallele ist Nylon.

    Pflege

    Es wird empfohlen, Nylon in der Waschmaschine bei niedriger Temperatur zu waschen. Es ist dann ratsam, das Kleidungsstück beim freien Aufhängen zu trocknen. Trocknen im Wäschetrockner oder Bügeln wird nicht empfohlen. Das Bügeln kann von innen nach außen bei niedrigen Temperaturen erfolgen.

    Vorteile

    extrem starkes und gleichzeitig sehr leichtes Material
    flexibel
    gute Beständigkeit gegen Reibung oder andere mögliche mechanische Schäden

    Nachteile

    größere Neigung zu Falten und Knicken als beispielsweise Polyester
    Geringe Beständigkeit gegen direktes Langzeit-Sonnenlicht

    Nachhaltigkeit

    extrem energieintensiver Produktionsprozess
    zerstörerische Auswirkungen der Produktion auf die Umwelt (hohe Rate an Treibhausgasleckagen)
    nicht abbaubar

  • Pine Weave / Piñatex

    Ein feiner, handgewebter Stoff in einem natürlichen Cremeton, hergestellt aus Ananasblattfasern. Bei diesen Blättern handelt es sich um die Reste der Ananasernte, die durch einen Entschalungsprozess zu Stoff verarbeitet werden. Piñatex wird für die Herstellung von Kleidung, Taschen, Schuhen und Möbeln verwendet.

    Pflege

    Piñatex sollte mit einem umweltfreundlichen Wachs behandelt werden, das für diesen Zweck bestimmt ist.

    Vorteile

    Alternative zu Tierhaut
    hohe Widerstandskraft
    atmungsaktiver, leichter und weicher Stoff

    Nachteile

    nicht wasserdicht

    Nachhaltigkeit

    Piñatex wird aus Naturfasern und Polymilchsäurefasern (PLA) hergestellt. Das für die Beschichtung verwendete Harz ist jedoch erdölbasiert. Der Produktionsprozess hat einen um 20 % geringeren CO2-Fußabdruck als die Herstellung von Tierhaut, und außerdem werden bei der Verarbeitung dieses Stoffes keine Chemikalien verwendet.

  • PLA Plastic

    Auch als Biokunststoff bekannt, ein Kunststoff, der aus Biomasse (Mais oder Zuckerrohr) hergestellt wird. Es ist ein thermoplastischer aliphatischer Polyester, der in seiner Rohform hauptsächlich als Material für 3D-Drucker verwendet wird.

    Vorteile

    hoher Schmelzpunkt (ca. 178 ° C)
    kann verwendet werden, um Lebensmittelkisten herzustellen

    Nachteile

    geringe Beständigkeit gegen niedrigere Temperaturen
    relativ geringer Widerstand

    Nachhaltigkeit

    recycelbar
    Das bereits verarbeitete Material kann in die ursprüngliche Rohform überarbeitet werden

  • Polyester

    Synthetisches Polyester wurde erstmals in der Praxis während des Ersten Weltkriegs als Imprägniermaterial verwendet, aber wie wir es heute kennen, wurde es erst seit der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts verwendet. Polyesterfasern finden in allen Bereichen der Modebranche unzählige Verwendung.

    Pflege

    Polyester kann im Schonwaschgang für Synthetik bei bis zu 30-40°C in der Maschine gewaschen werden. Es kann dann frei hängend getrocknet werden. Es wird nicht empfohlen, das Kleidungsstück im Wäschetrockner zu trocknen. Und bei niedrigeren Temperaturen von innen nach außen bügeln.

    Vorteile

    preiswerte Produktion
    langlebiges, leichtes und starkes Material
    knittert nicht
    hält die Form gut
    verblasst nicht und ist schmutzabweisender als Baumwolle
    schnell trocknend

    Nachteile

    kann leicht anfangen zu fusseln
    nicht atmungsaktiv, "klebt" an der Haut

    Nachhaltigkeit

    es zersetzt sich nicht, kann aber sehr effizient (mehrmals) recycelt werden
    sehr anspruchsvoller Produktionsprozess
    Das Färben erfolgt bei noch höheren Temperaturen als bei den meisten anderen synthetischen Fasern üblich

  • Polyethylen

    Polyethylen ist heute die häufigste Form von Kunststoff, und seine weitreichende Verwendung betrifft nahezu alle Branchen der heutigen Industrie. Polyethylenfasern werden zur Herstellung von Fischernetzen, Seilen, Geotextilien und auch Schutzanzügen verwendet.

    Vorteile

    starkes und haltbares Material
    ungiftiger Kunststoff
    flexibel - daher neigt es nicht zum Reißen oder Knacken

    Nachteile

    geringere Beständigkeit gegen hohe Temperaturen
    Geringerer Widerstand gegen direktes scharfes Sonnenlicht, was zu einer Verschlechterung führt

    Nachhaltigkeit

    34% der gesamten weltweiten Kunststoffproduktion
    Energie einer der am wenigsten anspruchsvollen Kunststoffe für die Produktion
    noch sehr belastend am Leben. Umwelt, da während der Produktion eine große Menge an Treibhausgasen erzeugt wird
    kann relativ effizient recycelt werden
    es ist nicht abbaubar

  • Polypropylen

    Polypropylen ist ein synthetisches Material, das in den 1950er Jahren vermarktet wurde. Sein Name wird oft als "Polyprop" abgekürzt. Es ist einer der am häufigsten verwendeten Kunststoffe in der modernen Industrie. In der Mode wird es verwendet, um Vliesstoffe herzustellen, die für die Herstellung von Sport- und Funktionskleidung geeignet sind.

    Pflege

    Es wird empfohlen, Polypropylen in der Waschmaschine im Schonwaschgang für Synthetik bei Temperaturen bis zu 30-40°C ohne Weichspüler zu waschen. Es ist dann ratsam, das Kleidungsstück beim freien Aufhängen zu trocknen. Trocknen im Wäschetrockner oder Bügeln wird nicht empfohlen. Bei niedrigen Temperaturen nur von innen nach außen bügeln.

    Vorteile

    langlebiges und sehr leichtes Material
    schnell trocknend
    anpassungsfähig an den Körper, elastisch
    speichert die Wärme bei niedrigen Temperaturen

    Nachteile

    speichert keine Feuchtigkeit, es wird empfohlen, natürliche saugfähige Materialien zu überziehen.
    synthetische, rutschige Oberfläche

    Nachhaltigkeit

    kann effizient recycelt werden
    nicht abbaubar
    Bei der Herstellung von 1 kg Polypropylen entstehen 1,7 kg CO2

  • Polyurethan

    Es kann in verschiedenen Formen verwendet werden, sogar als Faser, die in der Textilindustrie verwendet wird. Zwischen den Polymerketten des Polyurethans wird eine permanente Vernetzung gebildet, die ein Schmelzen und eine erneute Verarbeitung des Materials verhindert.

    Polyurethan ist als Faser, Film oder Beschichtung erhältlich und kann nach Wunsch geformt werden. In der Textilindustrie wird es am häufigsten zur Herstellung von Kunstleder oder wasserdichten Stoffen verwendet.

    Pflege

    Die Oberfläche des Polyurethans kann leicht mit Seifenwasser oder einem feuchten Schwamm abgewischt werden

    Vorteile

    Sehr haltbares und leichtes Material, das im Allgemeinen stärker als Naturkautschuk ist
    Flexibilität
    sehr beständig gegen Abrieb oder Reißen
    breites Einsatzspektrum

    Nachteile

    Thermoplastisches Polyurethan, aus dem beispielsweise die Sohlen von Turnschuhen hergestellt werden, ist teurer als herkömmliches Polyurethan

    Nachhaltigkeit

    Diisocyanat, das bei der Herstellung von PU verwendet wird, ist hochgiftig kann nicht recycelt werden

  • PVC

    Polyvinylchlorid (PVC, Vinyl) ist einer der am häufigsten verwendeten Kunststoffe, dessen Geschichte bis in die 1930er Jahre zurückreicht. In der Modebranche wird es hauptsächlich als synthetische Alternative zu Leder oder Gummi verwendet, üblicherweise kombiniert mit einem gewebten Futter. Es zeichnet sich häufig durch eine glänzende Oberfläche aus und kann zu einer weichen und biegsamen, aber auch festen Form verarbeitet werden

    Pflege

    Reinigen Sie es von Hand mit einem weichen Schwamm oder Tuch, das die Oberfläche des Materials nicht beschädigt (Wasser und Seife reichen aus). Nicht maschinenwaschbar oder bügelbar.

    Vorteile

    langlebiges und starkes Material
    billige Produktion
    wasserdicht und leicht zu reinigen und zu pflegen

    Nachteile

    verträgt keine hohen Temperaturen (60 ° C)
    geringere Qualität und Haltbarkeit als vergleichbare PU

    Nachhaltigkeit

    enthält weniger Kohlenstoff als die meisten Thermoplaste
    Energieintensive Produktion, bei der häufig gefährliche Chemikalien verwendet werden
    kann recycelt werden

  • Recycled PET

    Recyceltes Polyester wird aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Das Besondere an diesem Verfahren sind die hohen Wasser- (bis zu 90 %) und Energieeinsparungen (bis zu 70 %) im Vergleich zur Herstellung von neuem Polyester sowie die Eigenschaften des erzeugten Materials, das durch den Recyclingprozess nicht abgebaut wird und daher die gleiche Qualität wie die neu hergestellte Faser aufweist.

    Pflege

    Recyceltes Polyester kann in der Maschine im Feinwaschprogramm bei bis zu 30-40°C gewaschen werden. Anschließend sollte es beim freien Aufhängen getrocknet werden. Es wird nicht empfohlen, das Kleidungsstück im Wäschetrockner zu trocknen. Und bei niedrigeren Temperaturen auf der Innenseite bügeln.

    Vorteile

    kostengünstige Produktion
    langlebiges, leichtes und robustes Material
    neigt nicht zum Schrumpfen, Quetschen oder zu starkem Schrumpfen
    hält seine Form gut
    verblasst nicht und ist widerstandsfähiger gegen Flecken als Baumwolle
    schnelltrocknend

    Nachteile

    kann leicht vergilben nicht atmungsaktiv, "klebt" auf der Haut

    Nachhaltigkeit

    Wiederverwendung von Kunststoffabfällen, z. B. aus dem Meer gefischte PET-Flaschen die Auswirkungen der Produktion im Vergleich zu konventionellem Polyester, aber auch zu Bio-Baumwolle (deren Herstellung sehr viel teurer ist als die von recyceltem Polyester), sehr deutlich reduziert kann wiederholt ohne Qualitätsverlust recycelt werden

  • Recycelte Wolle

    Recycelte Wolle wird aus Abfällen der Produktion von Wollkleidung gewonnen. Das Material wird geschüttelt, neu gesponnen und ein neues Gewebe hergestellt.

    Pflege

    Bei Wolle genügt es, das Kleidungsstück zu lüften, anstatt es zu waschen. Beim Waschen ist es ratsam, ein Handwaschprogramm oder ein spezielles Programm für Wolle zu wählen. Es wird empfohlen, keine chlorhaltigen Reinigungsmittel oder Bleichmittel zu verwenden. Trocknen Sie dann an einem natürlich belüfteten Ort, vermeiden Sie starke Wärmequellen - direkte Sonne, Heizkörper - und lassen Sie es allmählich in horizontaler Lage trocknen. Die maximale Bügeltemperatur beträgt 150°C.

    Vorteile

    atmungsaktiv
    nimmt Feuchtigkeit auf
    knittert nicht
    behält seine Form
    isolierende Funktion

    Nachteile

    kann kratzen (wenn Sie empfindlich auf Wolle reagieren, empfehlen wir Ihnen, diese mit einer Unterschicht zu tragen) Möglichkeit der Schrumpfung bei unsachgemäßer Pflege

    Nachhaltigkeit

    Wolle selbst ist ein hochwertiges, abbaubares und erneuerbares Material. Wenn es richtig beschafft und verarbeitet wird, ist es ein eigenständiges nachhaltiges Material.

  • Recyceltes Fleece (Polyester)

    Fleece ist ein synthetisches Isoliermaterial, das aus Polyester oder anderen Kunstfasern hergestellt wird. Polar Fleece ist ein atmungsaktives und schnell trocknendes Material, das von dem in Massachusetts ansässigen Unternehmen Malden Mills in Zusammenarbeit mit Patagonia erfunden wurde.

    Fleece aus recyceltem Polyester (wie gebrauchte PET-Flaschen) ist eine umweltfreundlichere Alternative.

    Pflege

    Fleece sollte in der Maschine im Feinwaschprogramm bei niedrigen Temperaturen gewaschen werden. Es wird empfohlen, das Produkt auf links zu drehen, alle Reißverschlüsse zu schließen und die Verwendung von Weichspülern, Trocknen im Wäschetrockner und Bügeln zu vermeiden.

    Vorteile

    Weichheit und Leichtigkeit
    Atmungsaktivität
    Widerstandsfähigkeit gegen Feuchtigkeit
    schnelles Trocknen

    Nachteile

    Wenn sie nass ist, hat sie nicht die isolierenden Eigenschaften von Wolle. in der Nähe von Freiflächen muss man sich vorsichtig verhalten

    Nachhaltigkeit

    Das synthetische Material ist nicht biologisch abbaubar, und beim Waschen werden Mikrofasern freigesetzt. Außerdem muss Fleece immer chemisch behandelt werden, um es wasser- oder windabweisend zu machen.

  • Recyceltes Nylon (NetPlus™ recyceltes Nylon, hergestellt aus recycelten Fischernetzen)

    Recyceltes Nylon ist eine Form von Nylon, die aus bereits verwendeten Materialien hergestellt wird (z. B. NetPlus™ recyceltes Nylon, das aus recycelten Fischernetzen hergestellt wird). Obwohl das ursprüngliche Material aus Erdölderivaten gewonnen wurde, stellt recyceltes Nylon eine schonende Alternative zu Nylon dar, wobei das Material unter Beibehaltung seiner typischen Eigenschaften schonend erneuert wird.

    Pflege

    Recyceltes Nylon sollte bei niedriger Temperatur in der Maschine gewaschen werden. Es ist dann ratsam, das Kleidungsstück beim freien Aufhängen zu trocknen. Trocknen im Wäschetrockner oder Bügeln wird nicht empfohlen. Das Bügeln kann von innen nach außen bei niedrigen Temperaturen erfolgen.

    Vorteile

    extrem starkes und gleichzeitig sehr leichtes Material
    elastisch
    gute Beständigkeit gegen Reibung oder andere mögliche mechanische Beschädigungen

    Nachteile

    größere Neigung zum Schrumpfen und Knittern als z. B. Polyester
    geringe Widerstandsfähigkeit gegenüber direkter und langanhaltender Sonneneinstrahlung

    Nachhaltigkeit

    ist nicht abbaubar, es kann recycelt werden

  • Recyceltes Polyester

    Recyceltes Polyester wird aus recycelten Materialien wie PET-Flaschen, abgenutzter Kleidung und anderen Polyesterabfällen hergestellt. Einzigartig bei diesem Verfahren ist die hohe Einsparung von Wasser (bis zu 90%) und Energie (bis zu 70%) im Vergleich zur Herstellung von neuem Polyester sowie die Eigenschaften des hergestellten Materials, das sich durch Recycling nicht verschlechtert und so gut ist wie neu hergestellte Fasern.

    Pflege

    Recyceltes Polyester kann in der Maschine im Schonwaschgang bei bis zu 30-40°C gewaschen werden. Anschließend sollte es beim freien Aufhängen getrocknet werden. Es wird nicht empfohlen, das Kleidungsstück im Wäschetrockner zu trocknen. Und bei niedrigeren Temperaturen von innen nach außen bügeln.

    Vorteile

    preiswerte Produktion
    langlebiges, leichtes und starkes Material
    es neigt nicht dazu, sich zu sehr zu ducken, zu quetschen oder zu kollabieren
    hält die Form gut
    verblasst nicht und ist schmutzabweisender als Baumwolle
    schnell trocknend

    Nachteile

    kann leicht anfangen zu fusseln
    nicht atmungsaktiv, "klebt" an der Haut

    Nachhaltigkeit

    Wiederverwendung von Plastikmüll aus Deponien oder PET-Flaschen, die im Meer gefangen wurden
    Reduziert die Auswirkungen der Produktion im Vergleich zu herkömmlichem Polyester, aber auch Bio-Baumwolle (die Herstellung ist viel anspruchsvoller als bei recyceltem Polyester).
    kann ohne Qualitätsverlust wiederholt recycelt werden

  • REFIBRA™ lyocell (Tencel)

    REFIBRA™ Lyocell wird aus Zellstoff aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern und recycelten Baumwollabfällen hergestellt.

    Pflege

    Lyocell sollte von Hand oder im Feinwaschprogramm in lauwarmem Wasser mit Feinwaschmittel bei niedriger Waschgeschwindigkeit gewaschen werden. Hängen Sie das Kleidungsstück zum Trocknen locker auf einen Bügel und trocknen Sie es nicht im Trockner. Und bei mittlerer Hitze bügeln.

    Vorteile

    haltbarer als Viskose
    fühlt sich weich an

    Nachteile

    leicht zu zerknittern
    höherer Preis

    Nachhaltigkeit

    Der in REFIBRA verwendete Zellstoff ist ein erneuerbarer Rohstoff, der aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Durch die Zugabe von recycelter Baumwolle (Reste aus der Bekleidungsproduktion) werden nicht nur Materialien aus dem Abfallstrom entfernt, sondern auch die Menge des verwendeten Zellstoffs reduziert. Diese Beschaffungsmethode verringert die Umweltauswirkungen, da weniger der ursprünglichen Rohstoffe verwendet werden. Lyocell ist recycelbar und kompostierbar. Das Färbeverfahren kann Chemikalien enthalten.

  • Silikon

    Polyvinylchlorid (PVC, Vinyl) ist einer der am häufigsten verwendeten Kunststoffe, dessen Geschichte bis in die 1930er Jahre zurückreicht. In der Modebranche wird es hauptsächlich als synthetische Alternative zu Leder oder Gummi verwendet, üblicherweise kombiniert mit einem gewebten Futter. Es zeichnet sich häufig durch eine glänzende Oberfläche aus und kann zu einer weichen und biegsamen, aber auch festen Form verarbeitet werden

    Pflege

    Eine gewöhnliche Bürste reicht zur Pflege des Silikons aus und kann zum Entfernen von Schmutz und Staub verwendet werden. Alternativ kann auch ein feuchtes Tuch verwendet werden.

    Vorteile

    hohe Flexibilität
    nimmt kein Wasser auf
    Sehr widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse, Stress und direkte Sonneneinstrahlung

    Nachteile

    teure Produktion
    Auswirkungen der Produktion auf die Umwelt/br>

    Nachhaltigkeit

    es ist oft nicht möglich, es zu recyceln, ein komplexer technologischer Prozess ist erforderlich

  • Synthesekautschuk

    Naturkautschukersatzstoffe wurden im frühen 20. Jahrhundert in der Industrie eingesetzt. Seine Verwendung ist branchenübergreifend weit verbreitet. In der Mode wird es hauptsächlich zur Herstellung von Schuhen, aber auch für Funktions- und Sportbekleidung oder Badebekleidung (Neopren) verwendet.

    Pflege

    Bewahren synthetische Gummischuhe ideal an einem trockenen und kühlen Ort auf

    Vorteile

    Haltbarkeit, Festigkeit und Haltbarkeit (auch im Vergleich zu Naturkautschuk)

    Nachteile

    Auswirkungen der Produktion

    Nachhaltigkeit

    hohe Energieintensität der Produktion
    kann nicht durch Umschmelzen recycelt werden
    bleibt auf Deponien, die die Umwelt verschmutzen

  • Tritan Copolyester

    Tritan-Copolyester wird von der amerikanischen Firma Eastman hergestellt und ist von der FDA (US-amerikanische Food and Drug Administration) zugelassen und von der EFSA (European Food and Safety Association) gelistet.

    Tritan enthält keine Weichmacher, enthält kein BPA und wird durch eine Reihe anderer Vorteile zunehmend als Glasersatz verwendet.

    Pflege

    kann in der Spülmaschine gewaschen werden

    Vorteile

    klares, festes Material mit hoher Beständigkeit
    chemikalienbeständig
    BPA-frei: Enthält kein schädliches Bisphenol A.

    Nachteile

    geringe Beständigkeit gegen UV-Strahlung

    Nachhaltigkeit

    Der Lebenszyklus von Tritan wirkt sich weniger auf die Umwelt aus als beispielsweise Metallprodukte, während seine Produktion auch weniger Energie verbraucht Die Verwendung von tritanen Trinkflaschen reduziert die Verwendung von Einwegkunststoffen

  • Veganes Leder

    Veganes Leder ist eine Alternative zu dem tierischen Leder, das es imitieren soll. Sie werden häufig aus Polyurethan, einem Polymer, hergestellt. Es kann aber auch aus innovativen und nachhaltigen Materialien wie Ananasblättern, Kork, Apfelschalen und recyceltem Kunststoff hergestellt werden. Wichtig ist, dass während des gesamten Produktionsprozesses keine tierischen Bestandteile verwendet wurden.

    Pflege

    Die Pflege hängt von der Art des verwendeten Materials ab.

    Vorteile

    Die Vorteile hängen mit der spezifischen Art des verwendeten Materials zusammen.

    Nachteile

    Die Nachteile hängen mit der spezifischen Art des verwendeten Materials zusammen.

    Nachhaltigkeit

    Die Umweltauswirkungen hängen von der Art des verwendeten Materials ab.

  • Vinylon F

    Vinylon F ist der Name des widerstandsfähigen Stoffes, der im Laufe der Jahre zur Beliebtheit von Kånken beigetragen hat. Dabei handelt es sich um ein synthetisches Material, das aus einer Faser namens Polyvinylalkohol hergestellt wird. Es hat also Eigenschaften, die typisch für natürliche Materialien sind.

    Pflege

    Es wird nicht empfohlen, Produkte aus diesem Material in der Maschine zu waschen. Verschmutzungen können mit lauwarmem Wasser, mildem Reinigungsmittel und einer weichen Bürste oder einem Schwamm von der Oberfläche entfernt werden. Anschließend an einem gut belüfteten Ort trocknen lassen.

    Vorteile

    Es ist wasserdicht, ohne dass eine Beschichtung erforderlich ist.
    gute Haltbarkeit

    Nachteile

    Kunstfaser

    Nachhaltigkeit

    Vinylfasern benötigen keine Beschichtung wie Polyurethan (PU) oder Silikon, um wasserdicht zu sein, da sie bei Nässe aufquellen (sie sind feuchtigkeitsbeständig, ohne dass eine Beschichtung erforderlich ist)

  • Viskose

    Auch als Rayon oder Rayon bekannt. Viskosefasern werden aus chemisch behandelter Cellulose erhalten. Seit ihrer ersten Verarbeitung, die bis ins Jahr 1880 zurückreicht, wurde Viskose in verschiedenen Formen und in verschiedenen Industrien verwendet.

    Pflege

    Es ist ratsam, es professionell reinigen zu lassen. Unsachgemäße Handhabung kann zu irreversiblen Schäden am Gewebe führen. Die maximale Bügeltemperatur beträgt 180°C (180°F) und es wird empfohlen, in feuchtem Zustand zu bügeln.

    Vorteile

    niedriger Preis
    angenehm anzufassen
    sehr saugfähig
    bei höheren Temperaturen schmilzt es nicht wie synthetische Materialien
    stärker als Wolle
    flexibler als Naturfasern

    Nachteile

    anfällig für Riefen und Verlust der ursprünglichen Form
    es verliert den größten Teil seiner Kraft, wenn es benetzt wird schwächer als Cellulosefasern

    Nachhaltigkeit

    Es wird hauptsächlich aus erneuerbaren Quellen (Weichholz, Bambus, Baumwolle) gewonnen Bei der Umwandlung des Rohmaterials in die entsprechende Faser werden Chemikalien verwendet, die die Umwelt verschmutzen können.
    am Ende seines Lebenszyklus dauerhaft abbaubar
    Zur Herstellung von 1 kg Viskose werden ca. 640 l Wasser verwendet

Anmelden

oder

Neu bei Freshlabels

oder

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Treten Sie der Fresh-Community bei!

  • Verpass keine exklusiven Angebote und Rabatte mehr.
  • Verfolge den Status Deiner Bestellung.
  • Du musst Deine Daten nicht jedes Mal neu eingeben.
  • Füge Deine Lieblinsartikel zu Deiner Wunshliste hinzu.

Passwort vergessen?

Sie erhalten ein neues Passwort per E-Mail.

Schließen